In der Regel benötigen deutsche Staatsangehörige für die Einreise nach Madagaskar ein Visum, welches bei der Ankunft am Flughafen oder vorab bei einem madagassischen Honorarkonsulat bzw. Der madagassischen Botschaft für die Dauer von 30 Tagen ausgestellt wird. Es kostet ca. 65, Euro.
Aufgrund einer Sonderregelung zur Förderung des Tourismus erhalten Reisende, die sich bis zu 30 Tage in Madagaskar aufhalten wollen, bis auf Weiteres sowohl bei der zuständigen madagassischen Auslandsvertretung als auch bei Einreise am Flughafen ein kostenfreies Visum.
Madagaskar ist ein grosstenteils sicheres und angenehm zu bereisendes Reiseland. Doch wie in fast allen Ländern der Erde gibt es auch hier Probleme mit Strassenkriminalität. Dies bezieht sich hauptsächlich auf die Hauptstadt Antananarivo. Nach Einbruch der Dunkelheit wird in städtischen Gebieten von Spaziergängen abgeraten. Im stadtzentrum und in der Nähe von Hotels wie der Rue d’Independence in Antananarivo sollten Sie besondere Vorsicht walten lassen. Man sollte sich vor Augen halten, dass ein Grossteil der Bevölkerung weit unter dem Existenzminimum lebt. In den Augen dieser Menschen ist jeder ausländischen Tourist unermesslich reich.
  • Nächtliche Stadtrundgänge, vor allem in dunklen Seitenstrassen und fragwürdigen Gegenden, vermeiden.
  • Niemals offen zeigen, was man an Wertsachen dabei hat: Geldscheine einzeln und in kleinen Mengen in der Hosentasche o.ä mitführen, die Brieftasche gemeinsam mit dem restlichen Geld im Hotelsafe lassen.
  • Teuere Uhren, Schmuck und ähnliche Wertgegenstände, welche für die Reise nicht unbedingt von Nöten sind, zu Hause lassen.
  • Während Fahrten, auf denen Dokumente und Geld nicht im Safe des Hotels hinterlassen werden können, diese möglichst am Körper unter der Kleidung tragen (z.B. Gürteltasche aus dem Ausrüstungsladen). Bitte denken Sie stets daran, dass Flugticket und Reisepass ihre wichtigsten Reiseunterlagen sind! Deren Verlust ist mit einer langwierigen und teuren Wiederbeschaffnungsaktion verbunden, welche unter Umständen das vorzeitig Ende Ihrer Rundreise bedeuten kann.
Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich bitte an uns. Wir beantworten Ihre fragen gern.